Autismus-Spektrum-Störungen (ASS)


  • betrifft Sozialverhalten, Kommunikation, und Imagination
  • wiederholte, stereotype Verhaltensweisen und Interessen
  • betrifft ca. 1% der Menschen in Industrienationen
  • große Unterschiede zwischen autistischen Menschen (von geistiger Behinderung bis hin zu überdurchschnittlicher Begabung)


Symptomliste

Es bestehen Schwierigkeit damit..

  • Beziehungen zu Mitmenschen aufzubauen
  • Blickkontakt aufzubauen und zu halten
  • freundschaftliche Beziehungen einzugehen (bei schwererer Ausprägung)
  • die Gefühle der Mitmenschen nachzuvollziehen und sich in sie hineinzuversetzen
  • die eigenen Gefühle auszudrücken
  • Gefühlsregungen wie Freude oder Interesse an anderen und Tätigkeiten zu zeigen
  • adäquate Reaktionen zu zeigen (bspw. spontaner Lachanfall)
  • Sprache zu erlernen oder sich emotional zu artikulieren (wiederholen z.B. gleiche Sätze oder Fragen/Sprachmelodie fehlt)
  • Mimik und Gestik zu lesen/artikulieren
  • sich von Lieblingsdingen zu trennen,
  • Gespräche zu beginnen oder fortzuführen


Weitere Anzeichen: 

  • Führen oft wiederholt bestimmte Handlungen, Rituale und Gewohnheiten aus (werden sie unterbrochen können sie mit Panik oder Wut reagieren)
  • Faible für Details und oft ausgefallene Interessen 
  • Beim Spielen fehlt es oft an Fantasie und sind stereotyp
  • Betroffene ahmen das Spiel anderer oft nicht nach 
  • Viele Autist*innen weisen Inselbegabungen (Gedächtnis/Rechenfähigkeit/Sprachen/etc) auf, haben darüber hinaus aber wenig Interessen.

Ursachen

Es gibt keine allgemeingültige Erklärung. Es gibt unterschiedliche Ursachen wie z.B:

  • genetische Faktoren
  • hohes Alter des Vaters bei der Geburt des Kindes
  • Risikofaktoren während der Schwangerschaft und der Geburt
  • neurologische Auffälligkeiten 

Was hilft?

  • Situation vereinfachen
  • feste Routinen & Abläufe geben 
  • Komplexität reduzieren
  • Auszeiten ermöglichen
  • Empathie zeigen, helfen, Emotionen zu regulieren, Flexibilität zeigen


Ausführliche Informationen zu Autismus gibt es bei Autismus.de

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Prävention und Intervention

vorrangig: Struktur

  • Situation vereinfachen und an Besonderheiten anpassen: feste Routinen und Abläufe
  • Komplexitätsreduktion 
  • Möglichkeit für Auszeit einräumen
  • Erfolg durch sozial-emotionale Kompetenz (Empathie, Emotionsregulation, Flexibilität)

Classroom-Management 

● Rituale und Strukturen klar und häufig 

● Gliederung des Tages mit optischen Zeichen 

● Individuelle Vereinbarungen und Verträge 

● Verstärkersystem 

● Regeln → wenige, aber transparent, positiv formuliert/visualisiert und verbindlich mit klaren Konsequenzen